Perlen des Günztals: Hundsmoor und Kettershauser Ried

Mindelheim – Feb. 2021 – Aufmerksame Begleiter der Aktivitäten unseres Verbandes werden irritiert sein, dass in diesen Tagen Meldungen in verschiedenen Medien die Runde machen, eine andere Organisation als der LPV mit seinen Partnern kümmere sich um die Entwicklung der beiden im Günztal gelegenen Naturschutzgebiete „Hundsmoor“ und „Kettershauser Ried“ als „ihre Kerngebiete“. Ich kann Sie beruhigen: Diese Gebiete sind weiterhin zu 100% in der Pflege des LPV.

Der LPV hat zusammen mit seinen Hauptpartnern Landkreis Unterallgäu, BN, LBV, Bayerischer Naturschutzfonds, UNB und RvS in beide Gebiete jeweils über 1.000.000 € in Entwicklungskosten, biologische Untersuchungen und Grunderwerb investiert. Andere Organisationen sind hier als Investoren nicht bekannt.

Unverzichtbar dabei ist die herausragende Arbeit unserer Landschaftspfleger aus der ortsansässigen Landwirtschaft.

Ihnen und Euch allen gebührt das Lob und der Dank für den guten Erhaltungszustand, den diese Gebiete in den letzten 2 Jahrzehnten erreicht haben. Wir alle zusammen haben die Perlen des Günztals aus dem Dornröschenschlaf verschilter und verbuschter Niedermoore zu Zentren der Biodiversität entwickelt. Sonst niemand!

Bitte beurteilen Sie selbst, wem diese positiven Entwicklungen zu verdanken sind und wer sie sich einfach bloß auf die Fahne schreibt.